Frage 17: Umzug nach Wien – Wohnung im 3. oder 11. Bezirk

Alexander sendet mir folgende Frage:
Ich habe gerade meine Ausbildung als Online Graphics Designer abgeschlossen und arbeite seit Juli in Wien (nähe U3 Landstraße).
Mein derzeitiger Fahrtweg von etwa 2 Stunden zur Arbeit (von Niederösterreich) ist für mich leider absolut nicht tragbar und deshalb bin ich bei meiner verzweifelten Wohnungssuche in Wien auf Ihre Seite gestoßen.
Ich habe leider absolut keine Ahnung worauf ich beim Mieten einer eigenen Wohnung achten sollte bzw. welche Bezirke für mich leistbar und vorteilhaft wären.
Da meine ganze Familie am Land wohnt, kann ich leider auch von ihnen keine Informationen diesbezüglich beziehen und würde mich sehr freuen wenn Sie mir eventuell ein paar Tipps geben könnten.
Für die monatlichen Mietkosten hätte ich in etwa bis zu 550€ (incl BKK) im Kopf. Wobei ich auch gewillt bin ein wenig mehr zu zahlen wenn mir die Immobilie sehr gut gefällt.
Mein größtes Problem derzeit sind die, für mich doch sehr hohen Maklerprovisionen, da ich noch nicht wirklich viel Startkapital habe.
Die Wohnung muss nicht eingerichtet sein, da es für mich auch kein Problem wäre in den ersten Monaten auf einer Matratze in der Wohnung zu schlafen.
Ein WG Zimmer bei fremden Leuten zu beziehen kommt für mich eher nicht in Frage.
Welche Bezirke könnten Sie mir empfehlen bzw. was sollte ich bei der Wahl meiner ersten Wohnung beachten?
Sollte ich einen Makler kontaktieren oder weiter auf willhaben.at, derstandard.atund immoversum.com nach provisionsfreien Angeboten suchen?
Ich möchte mich bereits im Voraus für die Zeit bedanken die Sie in Ihre Website stecken und finde es bemerkenswert wie sehr Sie sich für Ihre Benutzer ins Zeug legen.
Mit freundlichen Grüßen, Alexander

Antwort:

Hallo Alexander,
danke für deine Mail. Die Entscheidung nach Wien zu ziehen verkürzt sicher den Anreiseweg. Wenn du in der Nähe von Landstraße U3 arbeitest und gerne auch deine Familie in Niederösterreich besuchst, dann würde ich an deiner Stelle versuchen entweder im 3. oder im 11. Bezirk eine Wohnung zu finden. Schau, dass es einen guten U-Bahn Anschluss in die Firma gibt, das spart enorm viel Zeit.
Es ist im Moment Zentrumsnahe sehr schwierig eine brauchbare und leistbare Wohnung zu finden. Wenn du ein geringes Budget hast, dann suche lieber in Simmering und nimm die dafür eine etwas besser ausgestattete Wohnung. Die Suche auf den von dir aufgezählten Portalen ist gut. Bei derStandard.at kannst du gezielt nach provisionsfreien Immobilien suchen. Eventuell kannst du noch immodirekt.at nutzen. Von Portalen, die für die Suche Geld verrechnen würde ich an deiner Stelle Abstand nehmen. Das zahlt sich nicht aus.
Bei Immobilienmaklern ist meine Erfahrung, dass dich die Makler auf ihre Website verweisen werden. Eine aktive Suche durch den Makler für dich, rechnet sich für die Immobilienbüros nicht und außerdem werden die guten Wohnungen sowieso sofort vermietet.
Lass dich bei der Besichtigung nicht unter Druck setzen. Schau dir die Wohnung gut an und nimm dir jemand neutralen zur Besichtigung mit. Dann bekommst du ein besseres Gefühl für die Wohnung.
Soweit,
Markus


Die Wohnungssuche beginnt

Die Online Wohnungssuche beginnt. Zuerst mit derStandard.at. Nach Einschränkung der Suche kommen sofort 29 Ergebniss. Einige davon sind brauchbar. Leider keines von Privat. Provision wird wohl fällig werden. Mal schauen was die Makler für Ihr Geld alles leisten. Erster Anfruf, Wohnung im 2. Bezirk. sanierungsbedürftig, wollte ich eigentlich nicht, aber da kosten 2 Wohnungen soviel wie in dieser Gegend normalerweise eine. Vielleicht ein Schnäppchen?? Gibt es überhaupt Schnäppchen am Immobilienmarkt? Maklerin nicht erreichbar, bleibt noch etwas Zeit um die Bruchbude anhand der Fotos zu analysieren. Warte auf Rückruf.
Zweiter Anruf und gleich mehr Glück. Sanierte Wohnung, ebenfalls 2. Bezirk aber beim Karmelitermarkt. Netter Makler beantwortet gleich meine Fragen und wir vereinbaren einen Termin. 15.5 in der Früh. Bin schon gespannt.