Frage 6: Qualität von Immobilienmaklern erkennen


Birgit schickte mir am 4.8. folgende spannende Frage:

Ich beschäftige mich schon seit geraumer Zeit mit dem Immobilienangebot in Wien und habe eine Frage bezüglich der Wahl des richtigen Maklers. Angesichts des Überangebots dieser Berufsgruppe – woran erkenne ich eine gute Maklerfirma? Ruft man dort einfach an und listet seine Wünsche und Vorstellungen bzgl. der gesuchten Wohnung auf? Verfügen die Makler über Zugang zu weiteren Objekten, abgesehen von denen, die man auf ihren Homepages findet (die Auswahl ist hier ja oft eher bescheiden)? Macht es daher Sinn, mehrere verschiedene Makler mit seinem Suchwunsch gleichzeitig zu betrauen, um die Chancen auf ein passendes Objekt zu erhöhen? Und zu guter letzt: kostet die Suche und Besichtigung der potentiellen Objekte etwas?

Vielen Dank für die Hinweise im Voraus! 🙂

Antwort:

Es gibt verschiedene Qualitätskriterien bei Immobilienmaklern. Leider sind diese von außen oft sehr schwer erkennbar. Ein Kriterium ist sicher die Aufbereitung der Inserate im Internet auf den diversen Immobilienportalen wie z.B. http://derStandard.at/Immobilien, die eigene Maklerhomepage.
Zusätzlich gibt es noch Auszeichnungen und zwar den Immy – ein Preis den Makler erhalten. Die Kammer prüft ihre Mitglieder auf Qualität und besonders gute Makler erhalten dann diese Auszeichnung. ÖVI (Österreichischer Verband der Immobilientreuhänder) Mitglied ist ebenso ein recht gutes Qualitätskriterium.

Ruft man dort einfach an und listet seine Wünsche und Vorstellungen bzgl. der gesuchten Wohnung auf?
Ja, warum nicht – rufen Sie an und geben Sie den Suchwunsch ab – Sie werden dann auch gleich merken ob die Maklerfirma professionell und freundlich reagiert.

Viele Immobilienmakler bieten über die eigene Homepage Formulare an und Sie können dann individuell Ihren Suchwunsch eingeben. Sobald die Immobilienkanzlei dann ein passendes Objekt hat, werden Sie kontaktiert.

Verfügen die Makler über Zugang zu weiteren Objekten, abgesehen von denen, die man auf ihren Homepages findet (die Auswahl ist hier ja oft eher bescheiden)?
Viele Makler machen sogenannte Ameta Geschäfte mit anderen Kollegen d.h. sie teilen sich die Provisionen auf und verfügen dadurch über ein gutes Netzwerk. Wenn Makler A nichts Passendes für Sie hat, so kennt er vielleicht Kollegen, die genau Ihre Wohnung im Angebot haben.

Macht es daher Sinn, mehrere verschiedene Makler mit seinem Suchwunsch gleichzeitig zu betrauen, um die Chancen auf ein passendes Objekt zu erhöhen?
Ja, warum nicht! Sie können nicht wissen mit wem der jeweilige Makler zusammenarbeitet. Immobilienmakler nehmen sicher gerne Ihren Suchwunsch auf, denn es steigert die Chance auf einen erfolgreichen Abschluss für den Makler.

Und zu guter Letzt: kostet die Suche und Besichtigung der potentiellen Objekte etwas?
Die Besichtigung kostet nichts. Besichtigungen sind immer kostenlos! Auch wenn Sie einen Besichtigungsschein unterschreiben, entstehen daraus noch keine Kosten. Wenn Sie einen exklusiven Suchauftrag an ein Immobilienbüro vergeben, könnten meines Wissens kosten entstehen. Dazu müssen Sie aber eine eigene Vereinbarung mit dem Büro das die Immobilien vermittelt schließen und auch nicht alle Büros verlangen dafür Geld, zumal bei Erfolg sowieso eine Provision von Ihnen an den Makler fließt.

Wenn Sie Fragen zur Wohnungssuche haben, dann schicken Sie mir diese an beitrag(AT)wohnungssuche-wien.at und ich versuche diese per E-Mail innerhalb von wenigen Tagen zu beantworten. Die Fragen und Antworten veröffentliche ich dann in meinem Blog oder Sie posten einfach einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.